Die fünf besten Methoden, Schädigungen des Haars zu vermeiden

The Top Five Ways to Prevent Damaged Hair

Geben Sie es zu – Sie haben Ihr Haar stark beansprucht. Als ob der Wind, Schnee, Regen und die Stadt nicht bereits schlimm genug wären, all die Stylinggeräte, das Färben, das Föhnen und Pinterest-inspirierte Frisuren haben Ihrem Haar sicherlich zugesetzt. Aber, zum Glück für uns Styling-Junkies, sind wir nicht zu lebenslänglich geschädigtem Haar verurteilt -- schauen Sie sich unsere Auswahl der fünf besten Methoden an, Schädigungen des Haars zu vermeiden.

1. Bürsten Sie nicht so doll! Ihre Bürste ist keine Waffe. Wenn Sie IhreHaare mit Gewalt bürsten, kann das zu beträchtlichen mechanischenSchädigungen und abgebrochenen Haaren führen, was wiederum die Ursacheist von krisseligem und widerspenstigem Haar. Anstatt Knoten wie eineWahnsinnige auszubürsten, empfehlen wir den konsequenten Einsatz vonPflegespülung und Entwirren des Haars mit einem grobzinkigen Kamm,während es nass ist. Die groben Zinken verringern die Zugbelastung aufdas individuelle Haar, so wird Ihr Haar mit einer viel geringerenmechanischen Schädigung entknotet, als mit der Alternative. Aber seienSie vorsichtig! Haar ist viel anfälliger für Bruch und Schädigung, wennes nass ist, also denken Sie daran, behutsam vorzugehen. Zudem solltenSie Knoten von den Spitzen aufwärts bearbeiten (und nicht von oben nachunten), dies trägt dazu bei, allerlei Arten von Schädigungen zuverringern.

2. Gönnen Sie Ihrem Haar eine Auszeit: Probieren Sie die Lufttrocknungs-/Föhnkombi Hier

ein Tipp: anstatt klatschnasses Haar zu föhnen, warten Sie, bis Ihr

Haar zu circa 80% trocken ist und holen Sie erst dann Ihren Föhn hervor.Auf diese Weise minimieren Sie die Zeit, während der Ihr Haar Hitzeausgesetzt wird und haben trotzdem perfektA geföhntes Haar.

3. Toupieren ist nicht Ihr Freund

Toupieren ist ein todsicheres Mittel für sofortiges Volumen, aber der Schaden, den es Ihrem Haar zufügt, lohnt sich definitiv nicht. Jedes Mal, wenn Sie toupieren, reiben Sie Haare aneinander, was Bruch und geschädigt aussehendes Haar zur Folge hat. Anstatt zu Toupieren, probieren Sie einen Volumizer aus [LINK] und föhnen Sie Ihre Haare kopfüber. Durch diese Tricks wird etwas Raum zwischen den individuellen Haaren geschaffen. Dadurch entsteht ein voluminöser Look und das Haar bekommt mehr Schwung, und zwar ohne die Schädigung.

4. Schützen Sie Ihre Haut und Ihr Haar vor Sommersonne

Genau wie die Haut, schädigen UV-Strahlen auch die Haare. In dunklerem Haar ist etwas mehr natürlicher UV-Schutz vorhanden, aber helleres, blondes Haar ist ausgesprochen anfällig für Schäden durch Sonnenstrahlen. Profi-Tipp: Auf in die Sonne in diesem Sommer? Denken Sie daran, einen Hut zu tragen!

Wenn Sie diese Methoden gegen Haarschädigungen anwenden, sind Sie auf gutem Weg zu gesunderem, weniger geschädigtem Haar. Aber in der Zwischenzeit können Sie das angegriffene Aussehen und den Spliss minimieren, indem Sie eine Hair-Repair-Lotion [LINK] verwenden, Ihre Haare in einen lässigen Pferdeschwanz binden oder vollkommen unvollkommen hochstecken.