Die fünf besten Tipps für gesundes und schönes Haar

Strong Hair = Stylin’ Hair

Widerstandskraft

ist eine der wichtigesten Eigenschaften von gesundem Haar – je kräftigerdesto besser (und desto mehr Stylingmöglichkeiten!). Aber häufiges Stylenkann die Widerstandskraft des Haars verringern, oder, schlimmer noch, Haarbruch verursachen. Um dieverräterischen Anzeichen von geschwächtem Haar zu vermeiden — mangelnderGlanz, Unregelmäßigkeit und Spliss — finden Sie hier unsere fünf besten Tippsfür kräftiges, widerstandsfähiges Haar.

1. Beginnen Sie mit einer soliden Grundlage

Das richtige Shampoo und die richtige Pflegespülung sind die Basis für gesundes, kräftiges Haar. Suchen Sie Shampoos nach ihrer Technologie aus, die Schäden verringern und die konzipiert sind, um die Widerstandskraft Ihres Haars zu erhalten.

2. Seien Sie sanft!

Sie brauchen nicht wie eine Verrückte zu bürsten, um knotenfreie Locken zu bekommen. Entwirren Sie Ihre Haare sanft mit einem grobzinkigen Kamm, wenn sie nass sind, von unten nach oben. Langsames Entknoten Ihres Haars von unten nach oben verringert den Zug, was weniger Schädigung und Haarbruch bedeutet. Aber keine Sorge, wenn Sie Haare in Ihrer Bürste sehen. Es ist vollkommen normal und gesund 50 - 100 Haare am Tag zu verlieren.

3. Vermeiden Sie Hitze

In der ewigen Hassliebe zur Hitze wächst die Liebe mit der Entfernung. Hitzestyling verursacht feine Risse, die die natürliche Struktur des Haars schädigen. Gönnen Sie Ihren Haaren mal eine Pause vom Hitzestyling und probieren Sie Lufttrocknen. Wenn Sie sich lieber die Hand abhacken lassen, als das Glätteisen zur Seite zu legen, probieren Sie mal Ihr Haar luftrocknen zu lassen, bis es 80% trocken ist, bevor Sie zum Föhn greifen und ziehen Sie das Glätteisen schnell durch die Haare.

3. Vermeiden Sie Hitze

In der ewigen Hassliebe zur Hitze wächst die Liebe mit der Entfernung. Hitzestyling verursacht feine Risse, die die natürliche Struktur des Haars schädigen. Gönnen Sie Ihren Haaren mal eine Pause vom Hitzestyling und probieren Sie Lufttrocknen. Wenn Sie sich lieber die Hand abhacken lassen, als das Glätteisen zur Seite zu legen, probieren Sie mal Ihr Haar luftrocknen zu lassen, bis es 80% trocken ist, bevor Sie zum Föhn greifen und ziehen Sie das Glätteisen schnell durch die Haare.

Schlafen Sie wie Dornröschen – auf Satin

Ein Kopfkissen aus Satin verringert die Belastung Ihrer Haare und minimiert Haarbruch. Als ob Sie noch mehr Gründe bräuchten, sich die Satin-Bettwäsche zu leisten!

Wenn Sie einmal Ihre Seelenverwandten unter den Shampoos und Spülungen gefunden haben, gibt es keinen Grund, diese zu wechseln. Ein Übermaß an Stylingprodukten, ein Wetterwechsel oder sogar eine Frisuränderung kann die Art, wie sich das Haar anfühlt und reagiert, ändern. Dadurch kann der Eindruck entstehen, dass Ihr Shampoo und Ihre Pflegespülung nicht wirken, wie sie sollten. Anstatt Ihr Reinigungsprogramm vollkommen zu ändern, probieren Sie mal ein tiefenreinigendes Shampoo [LINK], um eine Ansammlung von Stylingprodukten zu reduzieren.